johanniskraut: arnica der nerven

hypericum-johanniskraut-sonne-in-die-seele

das sonnenwendkraut:johanniskraut
hypericaceae

die von öldrüsen durchscheinend punktierte blätter sind das charakteristische merkmal der familie der hartheugewächse, deren einzigen heimischen vertreter die johanniskrautarten sind. in der blüte dominiert die zahl 5: sie hat fünf blüten- und fünf kelchblätter sowie zahlreiche staubblätter, die in 3-5 büscheln zusammenstehen.

sollte es je die frage nach der „typischen heilpflanze“ gestellt werden – das tüpfeljohanniskraut wäre eine gute antwort: es besitzt eine weit zurückreichende, ungebrochene tradition als heilpflanze, seine wirksamkeit ist durch biochemische untersuchungen bestätigt worden und zudem ist es so häufig, dass seine nutzung nicht mit dem artenschutz in konflikt gerät.

im gelände erkennt man die bis 80 cm hohe pflanze, an den goldgelben, beim zerreiben einen blutroten sagt absondernden blüten und an den länglichen durch lichtdurchlässige drüsen punktierten blätter, die früher anlass zur spekulationen gaben; so glaubte man z.b. das wie von nadeln durchborte johanniskrautblatt zeigte an, dass die pflanze zur behandlung von stichwunden geeignet sei. so falsch ist das gar nicht, denn johanniskrautöl wird bei insektenstichen sowie allgemein zur wundheilung empfohlen. johanniskrautextrakte sind ein weit verbreitetes mittel gegen mentale erschöpfungszustände.

neben seiner entzündunghemmenden wirkung wurden beim johanniskraut immer wieder seine guten eigenschaften für die behandlung des bettnässens und anderer, nervlich bedingten gewohnheiten gerühmt. bestimmte formen von schwermut zeigten auf johanniskrautbehandlung besserung. zur wundheilung kommt johanniskraut ähnlich wie arnika in frage.

arnica der nerven

als „arnica der nerven“ wird eine tinktur aus johanniskraut bezeichnet, die man selbst herstellen kann und die bei nervenleiden, nervenentzündungen, neurosen, schlaflosigkeit, und nervenschwäche erfolgreich angewendet wird.
sprachstörungen, unruhiger schlaf, hysterische anfälle, nachtwandeln finden mit johanniskraut heilung, ebenso bettnässen und depressionen. an dieser stelle können neben der innerlichen anwendung des tees, johanniskrautsitzbäder wirksame hilfe bringen.
ein vielgerühmtes naturheilmittel ist das johannisöl.es sollte in keinem haushalt fehlen. man kann es leicht selbst herstellen (siehe anwendungsarten). es behält seine heilkraft zwei jahre lang und wird nicht nur bei offenen wunden, frischen verletzungen, blutergüssen, drüsenschwellungen und als hautpflegemittel bei rauher gesichtshaut erfolgreich angewendet, sogar ist ein wirksames einreibungsmittel bei rückenschmerzen, hexenschuss, ischias, rheumatismus.
um auch bei brandverletzungen und verbrühungen das richtige medikament bei der hand zu haben, setzt man die blüten in leinöl an. dieses öl findet auch bei sonnenbrand verwendung.

säuglinge mit leibschmerzen beruhigen sich bald, streicht man ihr bäuchlein mit johannisöl ein.

anwendungsarten

teebereitung: ein gehäufter teelöffel auf 1/4 liter wasser, nur aufbrühen und kurz ziehen lassen.
johannisöl: bei sonnenschein gepflückte blüten werden locker bis zum hals in eine flasche gefüllt und mit feinem olivenöl übergossen. das öl muss die Blüten bedecken. gut verschlossen stellt man die flasche einige wochen in die sonne oder offennähe. nach einiger zeit erhält das öl eine rote farbe.
johanniskraut-tinktur: in 1 liter branntwein setzt man zwei handvoll in der sonne gepflückte blüten an und lässt die flasche drei wochen in der sonne oder wärme stehen.
sitzbäder: ein einer voll johanniskraut ( stengel, blüten, blätter) wird über nacht mit kaltem wasser angesetzt. vor dem bad wird alles bis zum kochen erhitzt und dem badewasser zugegossen.

anna-mastalerz-achtsam berührt sein - Praxis für freie Therapie durch kreative Ansätzekontakt:
achtsam berührt sein – raum für entdeckung und wachstum
anna mastalerz, am hang 6, 29683 bad fallingbostel
www.achtsam-beruehrt-sein.dekontakt@achtsam-beruehrt-sein.de, tel. 0173 36 220 92

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.