Das Element der Empathie und Mitgefühls

zeit der ernte - element erde

In der Traditionellen Chinesischen Medizin bringt jeweils eine der fünf Wandlungsphasen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser die nächste hervor. Dennoch gibt es ein zentrales Element: die Erde. Sie erstreckt sich über alle Grenzen und gewährt Schutz und Nahrung. Fast alle alten Kulturen stellen sie als göttliche Erdmutter dar, die ihre Kinder nährt und umsorgt.

Das Element der Empathie und Mitgefühls

Der Spätsommer ist die Jahreszeit des Erdelements – eine Zeit der Fülle und der Ernte.Erdelement verkörpert Harmonie und Geborgenheit, unsere Mitte, die Achse, um die sich alles dreht und der sichere Bezugspunkt, zu dem alles wieder zurückkehren kann. „Gut geerdet“ ist eben jeder, der sich „in seiner Mitte“ befindet.
Es ist die Zeit des Mitgefühls, der mütterlichen Liebe, Freundlichkeit, Selbstsicherheit und Gelassenheit aber auch Sorge, Selbstmitleids, Zwanghaftigkeit und der Gier.

 

Das Element ERDE oder Die Qualität des sich geliebt- und geborgen Fühlens können sein:

die mütteliche liebe - erde- element

in der Art zu denken:

– ich bin geliebt
– ich bin geborgen
– ich bin willkommen
– ich gehöre dazu
– ich bin eins

in der Art sich zu fühlen:

– geliebt
– geborgen
– dazugehörig
– willkommen
– eins

in der Art zu handeln:

– empathisch
– einfühlsam
– ich gehe auf andere zu

Der Meridian des Milz-Pankreas und des Magens ist dem Element Erde zugeordnet.

Mit folgender Mediation die ich in meiner Praxis anwende, kannst du dich erden um mit deiner Mitte zu sein und mit ihr zu bleiben.

Meditation “ der nährende Zyklus“ – Erdelement

zeit der ernte - erdelement

Bitte kreiere in deinem 3. Auge ein gelbes Licht.
Lass es ganz hell werden und führe dieses Licht durch dein Kronenchakra hinauf, weit hinauf bis zur Quelle aller Elemente.
Lass dein Licht dort ganz beseelt werden mit den Qualitäten aller Elemente, und insbesondere mit den Qualitäten des Erdelementes, der mütterlich-nährenden Liebe, der universellen Liebe.
Lass dieses Licht ganz beseelt, ganz ausgefüllt werden von dieser Liebe.
Bring es wieder zurück, hinunter durch dein Kronenchakra in deinen Mund und in deine Milz.
Lege deine Hand auf die Milz.

Lass jede Zelle deiner Milz sich füllen mit diesem Licht und der Botschaft:
 „Du bist geliebt.“ „Du bist geborgen.“
Lächle in deine Milz und lass diese Qualität des „sich geliebt- und geborgen Fühlens“ immer mehr werden.
Sende nun auch den heilenden Laut „hch“, wie das Ausblasen einer Kerze in deine Milz.
Schicke das gelbe Licht in die Bauchspeicheldrüse. 
Halte auch da die Hand hin und lass jede Zelle deiner Bauchspeicheldrüse wissen: „Du bist geliebt.“ „Du bist geborgen.“ 
Lächle in die Bauchspeicheldrüse. 
Spüre das Lächeln in deiner Bauchspeicheldrüse. 
Höre den heilenden Erdlaut „hch“ in deiner Bauchspeicheldrüse.

Bring jetzt das gelbe Licht in deinen Magen, halte die Hand auf deinen Magen und lass jede Zelle die Botschaft aufnehmen:
„Ich bin geliebt.“ „Ich bin geborgen.“
Wenn wir diese Botschaft wirklich verstehen, haben wir auch Mitgefühl und Verständniss für andere. Und lass auch diese Qualität des Mitgefühls sich in deinem Magen ausbreiten… 
Lächle in deinen Magen. 
Spüre das Lächeln in deinem Magen. 
Höre den heilenden Laut „hch“ in deinem Magen.
Führe nun diese Qualitäten des „sich geliebt- und geborgen Fühlens“, das zum Verhalten des Mitgefühls und des Verständnisses für andere führt, in den Sammelpunkt der Erde: in dein Herz. Halte deinen Finger da wo du dein Herz jetzt wahrnimmst und spüre, wie sich die Erdenergie des „sich geliebt- und geborgen Fühlens“ in diesem Raum sammelt.

anna-mastalerz-achtsam berührt sein - Praxis für freie Therapie durch kreative Ansätzekontakt:
achtsam berührt sein – raum für entdeckung und wachstum
anna mastalerz, am hang 6, 29683 bad fallingbostel
www.achtsam-beruehrt-sein.dekontakt@achtsam-beruehrt-sein.de, tel. 0173 36 220 92

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.