Mama, was ist glücklich sein?

was ist glücklich sein? Durch Körperpsychotherapie und Körperarbeit erlebst Du dieses Gefühl auf Deine ganz besondere Art und Weise.

Eine aussergewöhnliche Geschichte

Nach fast 13 Jahren halte ich wieder eine Geschichte in meinen Händen, die ich damals, rauf und runter, immer und immer wieder, einem kleinem Jungen vorgelesen habe.

Heute, beim lesen dieser Zeilen, fühlte ich die Erinnerung an das damals erlebte Gefühl so, als ob keine Zeit vergangen ist. Das sind fast 13 Jahre her.

Ein ganz besonderes Buch, welches ich Dir für Dich und deine Kinder, oder Dein inneres Kind zum vorlesen und nachfühlen, wärmstens empfehlen möchte.
Diese außergewöhnliche Geschichte macht die Sinne haptisch erfahrbar: Der Junge kann die Haut fühlen, den Duft riechen, das rauschen der Blätter hören, das Licht im Spiegel des Wassers sehen.

Und dann komme ich wieder auf die Titelfrage zurück: Was ist glücklich sein?
und es taucht ein neuer Gedanke auf: ist das nicht die zentrale Frage, die einen jeden Menschen immer wieder im Herzen berührt?
Immer und immer wieder suchen wir nach dem Glück, so als ob es ausserhalb von uns selbst zu finden wäre, taucht an dieser Stelle eine der Möglichkeiten die Oberfläche meines Bewusstseins auf. Und dann frage ich mich: ist das nicht so, dass wir immer und immer wieder erfahren, dass Objekte wie Auto, Kleider etc. uns nicht die Antwort auf die obige Frage geben?

Aber wonach sehnt sich der Mensch nun wirklich?
Diese Frage bleibt erst einmal ohne Kommentar im Raum stehen.

Eine kleine Meditation: Im sitzen oder liegen. Ganz wie Du magst. Wenn Du in Dich gehst. Die Augen schliesst, oder die Augen offen lässt. Ruhig der Strömung deines Atems folgst, in den Bauchraum fühlst und ganz in deinem Körper bist. Den Kontakt deines  Körpers zum Boden wahrnimmst und so spürst…

Welcher Gedanke taucht auf, wenn Du dir während Du so liegst, sitzt, stehst, spazierst etc. und spürst, die Fragen stellst:
wonach sehne ich mich wirklich? jetzt. was macht mich glücklich? jetzt. bin ich glücklich? jetzt. was möchte ich? jetzt.
Gedanken die einen Faden auf dem Weg der Antworten rund machen.

 

Dieses Buch riecht heute noch nach Himbeeren:

“ Weisst du was, mein kleiner Elefant?“ Die Elefantenmama legt ihren Rüssel um ihr Kind.
„Wenn du etwas siehst, was schön ist,
wenn du etwas fühlst, was weich ist,
wenn du etwas schmeckst, was du gerne magst,
wenn du etwas hörst, was dir gefällt,
wenn du etwas riechst, was gut duftet, dann bist du glücklich.
Und weißt du, was noch glücklicher macht? Wenn du jemanden ganz lieb hast. So lieb, wie ich dich habe!“

Und wie siehst Du das mit dem Glück?
Ist Deine Erfahrung so, wie die Elefantenmama es erzählt, oder würdest Du sagen, das das Glück etwas ganz anderes ist?

Ich freue mich, Deine Gedanken zu diesem Thema zu lesen.
Liebe Grüße, Anna.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.